Das Places _ VR Festival 2021 ist vorbei!

Vom 16. – 18.09.2021 fand Deutschlands #1 Festival für Virtual Reality wieder rund um die Bochumer Straße in Gelsenkirchen statt. Drei Tage lang hieß es: Testen, Lernen, Entdecken, Austauschen und Netzwerken . Alles in außergewöhnlichen Locations und mit Festival-Atmosphäre – das ist das Places _ VR Festival! Hier geht es zu unserem Rückblick:

Unsere Gewinnerteams 2021

Startup Pitch Gewinner 2021

Startup Pitch Gewinner 2021

Digifactura
Mit ihrem 3D-Archivservice ist Digifactura besonders für Museen und Kultureinrichtungen spannend. Die Möglichkeit einer räumlichen Abbildung von Kunstgegenständen sowie einer digitalen VR-Ausstellung hat die Jury in Kombination mit dem sehr einfach skalierbaren Geschäftsmodell überzeugend!

Hackathon Gewinnerteam - bester Prototyp

Hackathon Gewinnerteam - bester Prototyp

RVSecure
RVSecure - oder anders gesagt Are We Secure? Die Lösung ist VR - We Are! Der Prototyp des Teams versetzt einen an einen typischen Büroarbeitsplatz voller Sicherheits und Datenschutzlücken. Vom Passwort auf dem Post-IT über Scam-Emails in Posteingang bis hin zur Handynummer auf dem Whiteboard simuliert die Anwendung die Sicherheitsrisiken eines Bürojobs. Aufgabe ist es es alle Gefahren zu finden und zu beseitigen bevor man den Raum verlässt. Die Jury hat die große Praxisnähe und leichte Adaptierbarkeit für den Büroalltag gelobt.

Team RVSecure: Bernd Adamczyk, Sebastian Gerhaupt, Alexandra Tamayo, Finn Lichtenberg & Ella Link

Hackathon Gewinnerteam - beste Idee

Hackathon Gewinnerteam - beste Idee

GestureID
Wie kann ich meine Identität in der virtuellen Realität verifizieren und somit bestimmte abgeschlossenen Bereiche in der virtuellen Welt effizient vor unbefugtem Zutritt schützen? Das Team GestureID hat dafür die klassische Gestenentpserrung, wie man sie vom Handy kennt in den dreidimensionalen Raum übertragen und aus dem 3x3-Grid ein 3x3x3 Verifizierungs-Grid gebaut. Die Jury hat hier vor allen Dingen vor allen Dingen die smarte Nutzung den dreidimensionalen Raums für mehr Sicherheit bei gleichzeitig mehr Komfort überzeugt.

Team GestureID: Robin Kalkowski, Mirko Buchholz, Mohamad Albikai & Imad El Khechen

Hackathon Gewinnerteam - Publikumspreis

Hackathon Gewinnerteam - Publikumspreis

Blockchain
Das Team hat in seinem Prototyp den Versuch unternommen das komplexe Thema “Blockchain” auf spielerische Weise zu vermitteln. Statt einer nüchternen Beschreibung wird man zu einem Teil des dezentralen Blockchain-Netzwerks. Das Publikum war vom Pitch des Teams überzeugt und hat das Team Blogchaine aufs Podium gehoben.

Team Blockchain: Christian Schulz, Neufal Dahouli, Richard Schut, Daniel Brück & Sonja Unger

DIVR Science Award - best tech

DIVR Science Award - best tech

Hochschule Esslingen - MRiLS

MRiLS steht für “Mixed Reality in the Loop Simulation” und ist eine Verbindung von klassischer Industrie-Simulation, browserbasierter AR/VR-Anwendung und der Möglichkeit digitale Zwillinge in die VR zu bringen. Die Simulation der Hochschule Esslingen, vertreten von Marc Schniere und Team, ist in dem Sinne eine klassische Industrie 4.0. Anwendung, die sich sowohl einen Forschungsansatz als auch einen sehr praxisorientierten Nutzen für Unternehmen hat. Von der Jury wurde die Geräteunabhängigkeit dank der browserbasierten Software hervorgehoben.

DIVR Science Award - best impact

DIVR Science Award - best impact

TU Dortmund | Ruhr-Uni Bochum | Uni Duisburg-Essen - Virtual Reality Moves

Die Anwendung “Virtual Reality Moves” nutzt VR um Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammenkommen zu lassen und so Barrieren zu überwinden. Hierbei waren sowohl Lehramtsstudierende aus den Bereichen Sonderpädagogik, Sportwissenschaften und Informatik haben unter der Leitung von Dr. Caterina Schäfer gemeinsam Forschungsprojekte durchgeführt die in der konkreten Anwendung mündeten. Hier lobte die Jury den interdisziplinären Ansatz, der das Thema Lernen und Kooperation im Bereich der Sonderpädagogik auf ein neues konzeptionelles Level hebt.

DIVR Science Award - best concept

DIVR Science Award - best concept

HTW Berlin - paradigm shift

In der Anwendung, die von Maria Bürger von der HTW Berlin vorgestellt wurde, tritt man in Dialog mit einem virtuellen Sprachassistenten. In dem immersiven Erlebnis wir dem Nutzer im Laufe der Zeit klarer wie künstliche Intelligenzen auf menschlichen Input reagieren und wie wir selbst von künstlicher Intelligenz manipuliert werden können. Aus Sicht der Jury war bemerkenswert wie gerade nach der Experience Nutzer nachhaltig beeindruckt waren und die Anwendung tatsächlich zu einem besseren Verständnis der KI-Technologie führt.

Impressionen

Was die Places _ Community über das Festival sagt:

  • “VR in Germany needs to evolve. The industry is growing and changing faster than any other. With VR slowly reaching mainstream adoption and AR maturing we cannot allow european countries like germany to fall behind.”

    Vladimir Ilic
    Vladimir Ilic vrhuman
  • “Mit unserem Beitrag zum Places _ VR Festival 2018 fühlten wir uns mit unserem VR-Projekt und dem Team genau richtig platziert. Die Einzigartigkeit des Events durch die effektvolle Positionierung in eine passende Location brachte aus unserer Perspektive den Mehrwert.”

    Prof. Chris Wickenden
    Prof. Chris Wickenden Gründer des skip Institut für angewandte digitale Visualisierung
  • “Diese Kontakte, die dort entstehen sind Gold wert. Der daraus resultierende Aufbau eines Netzwerkes war und ist immer noch essentiell wichtig, um als Unternehmen zu wachsen.”

    Marc Flören
    Marc Flören Co-Founder & Managing Partner von pointreef
  • "Das Ruhrgebiet ist eine spannende Region für Startups und innovative Technologien im Allgemeinen, aber XR-Startups im Speziellen! Die etablierten Industriepartner sind mittlerweile offen dafür, Anwendungen auszutesten und und in Regelprozesse zu überführen. Hier schlägt noch immer das industrielle Herz Deutschlands - kommt und sorgt für Herzklopfen!" 

    Oliver Weimann
    Oliver Weimann Geschäftsfüher ruhr:HUB
  • "Virtual Reality bietet gerade im Bereich von Museen und Kultur unglaublich viele Möglichkeiten. Besonders, wenn es um Wissensvermittlung geht, bleibt ein VR-Erlebnis einfach länger im Gedächtnis und bietet so einen echten Mehrwert."

    Lukas Kuhlendahl
    Lukas Kuhlendahl Mitgründer von Weltenweberei
  • „Die Kreativbranche bietet immer wieder Pionierlösungen für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik – das ist nichts Neues und trotzdem kann man es nicht oft genug betonen und mit besonders gelungenen Beispielen sichtbar machen: Wie mit dem Places_ Virtual Reality Festival. Hier wird klar, welche positiven Effekte kreative Ideen und Akteure sowie innovative Technologien auf einen Stadtteil, ja sogar eine ganze Stadt, haben können und damit langfristig auch auf die wirtschaftliche Entwicklung einer Region.“

    Claudia Jericho
    Claudia Jericho Geschäftsführerin - Creative NRW
  • "Als mich eine Kollegin auf das Places _VR Festival aufmerksam gemacht hatte, hielt ich das Event für eine tolle Gelegenheit mit den Studierenden des Fachbereichs Architektur der Hochschule Bochum ein VR-Projekt zu entwickeln. Ich bin mit relativ kleinen Erwartungen an die Veranstaltung heran gegangen und sah es als öffentliche Plattform für die Studierenden, die damit ihre Projekte präsentieren konnten. Umso mehr war ich positiv überrascht, als sich während der Festivaltage eine Vielzahl von interessanten Netzwerk- und Kooperationsmöglichkeiten ergeben haben."

    Waldemar Jenek
    Waldemar Jenek Dozent - Hochschule Bochum / Queensland University of Technology, Brisbane Australien
  • "Die Lust, ein neues Medium gemeinsam zu gestalten, zeigte sich auch bei der Residency Creative _ Places, bei der wir eine Woche lang zusammen gewohnt, gearbeitet und schließlich eine Ausstellung entwickelt haben. Vielseitige Initiativen wie das Places sind, meiner Meinung nach, extrem wichtig für die Community und für die Weiterentwicklung von XR an sich. Ich bin glücklich darüber, welche Möglichkeiten und Projekte aus den Kontakten des Places entstanden sind und noch entstehen werden und freue mich ganz besonders auf das Festival 2020!"

    Farina Hamann
    Farina Hamann Bremersiv Community & Mitarbeiterin von NextReality Hamburg
  • "Das Places 2020 war mein zweites und vielleicht sogar mein schönstes. Nicht unbedingt weil unser Team in einer Kategorie gewinnen konnte sondern weil es sich angefühlt hat, als wenn man „nachhause“ kommt. Das klingt etwas schmalzig, aber das Gefühl wieder an die Location zu kommen, bekannte Gesichter wieder zu sehen und zu erleben wie sich das ganze Festival entwickelt hat und zu wissen das man ein kleiner Teil davon war und ist, war für mich persönlich eine tolle Erfahrung. 2021 bin ich wieder dabei und freue mich darauf neue Projekte sehen zu können, neue Ideen zu sammeln und Menschen kennen zu lernen, die die selbe Leidenschaft teilen. Natürlich freue ich mich auch wieder auf den Hackathon und die 24h des Schlafentzuges, die Mengen an Wachmachern, die man sich in der Zeit rein haut und auf spontane Ideen, die man um 5 Uhr Morgens noch hat und den Stress diese bis Mittag eingebaut zu haben."

    Daniel Brück
    Daniel Brück Hackathon Teilnehmer seit 2018
  • "Nach der Auszeichnung im letzten Jahr wurden wir von Andreas Pinkwart auf die MEDICA eingeladen und konnten uns so einem internationalen Publikum vorstellen. Außerdem war es spannend, die anderen Innovator*innen im Bereich VR kennenzulernen."

    Daniela Schumacher
    Daniela Schumacher Gewinnerin des Startup Pitchs 2020
  • "Der DIVR Science Award war ein richtig tolles Event, da es viele spannende Projekte gab. Es lohnt sich wirklich vorbeizukommen!"

    Tim Waldron
    Tim Waldron Gewinner des DIVR Sicence Award 2020
  • "Das Places _ VR Festival 2020 war für mich letztes Jahr ein Highlight. Vor allem war einer der einzigen Events die in-Persona statt gefunden hat. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht mit so vielen jungen Menschen, die in XR interessiert sind, zu reden und hoffentlich inspirieren. Hat sich auch wie ein Familientreffen angefühlt, so viele Kreative, Künstler und Entrepreneur aus der XR Szene getroffen und kennengelernt. Ich freu mich dieses Jahr wider auf das Familientreffen um zu schauen was sich bei den meisten getan hat sowie zu sehen welche Projekte aus der letzten Edition entstanden sind."

    Sergiu Ardelean
    Sergiu Ardelean Co-founder & CEO von Artivive

Das Places _ VR Festival: Der Treffpunkt für die deutsche Virtual-Reality-Szene!

Virtual _ Update

Bleibe auf dem Laufenden, was die Macher des Places _ VR Festival als nächstes planen und erhalte alle Infos zu Events und Projekten rund um XR in Gelsenkirchen-Ückendorf.

Hast du Fragen

zum Festival?

Melde dich gerne bei uns,
wir beantworten all deine Fragen.

Folgt uns: