Neuer Termin:

20. – 22. August 2020

Deutschlands erstes Festival für Virtual Reality geht in die zweite Runde!

Gelsenkirchen-Ückendorf – im Herzen der Metropole Ruhr – wird wieder zur Bühne für die Avantgarde der Extended Reality.
Das Event für Startups, Young Professionals, Expert*innen, Unternehmer*innen und alle, die von innovativen Lösungen begeistert sind.
Entdecke die neuesten Innovationen der Extended Reality!

Werde jetzt Teil der Places _ Community und entdecke welche Plattform das Places _ Virtual Reality Festival bietet!

  • “VR in Germany needs to evolve. The industry is growing and changing faster than any other. With VR slowly reaching mainstream adoption and AR maturing we cannot allow european countries like germany to fall behind.”

    Vladimir Ilic
    Vladimir Ilic vrhuman
  • “Mit unserem Beitrag zum Places 2018 fühlten wir uns mit unserem VR-Projekt und dem Team genau richtig platziert. Die Einzigartigkeit des Events durch die effektvolle Positionierung in eine passenden Location brachten, aus unsere Perspektive den Mehrwert.”

    Prof. Chris Wickenden
    Prof. Chris Wickenden Gründer des skip Institut für angewandte digitale Visualisierung
  • “Diese Kontakte, die dort entstehen sind Gold wert. Der daraus resultierende Aufbau eines Netzwerkes war und ist immer noch essentiell wichtig, um als Unternehmen zu wachsen.”

    Marc Flören
    Marc Flören Co-Founder & Managing Partner von pointreef
  • "Das Ruhrgebiet ist eine spannende Region für Startups und innovative Technologien im allgemeinen, aber XR-Startups im Speziellen! Die etablierten Industriepartner sind mittlerweile offen dafür Anwendungen auszutesten und in Regelprozesse zu überführen. Hier schlägt noch immer das industrielle Herz Deutschlands - kommt und sorgt für Herzklopfen!"

    Oliver Weimann
    Oliver Weimann Geschäftsfüher ruhr:HUB
  • "Virtual Reality bietet gerade im Bereich von Museen und Kultur unglaublich viele Möglichkeiten. Besonders, wenn es um Wissensvermittlung geht, bleibt ein VR-Erlebnis einfach länger im Gedächtnis und bietet so einen echten Mehrwert."

    Lukas Kuhlendahl
    Lukas Kuhlendahl Mitgründer von Weltenweberei
  • „Die Kreativbranche bietet immer wieder Pionierlösungen für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik – das ist nichts Neues und trotzdem kann man es nicht oft genug betonen und mit besonders gelungenen Beispielen sichtbar machen: Wie mit dem places_ Virtual Reality Festival. Hier wird klar, welche positiven Effekte kreative Ideen und Akteure sowie innovative Technologien auf einen Stadtteil, ja sogar eine ganze Stadt haben können und damit langfristig auch auf die wirtschaftliche Entwicklung einer Region.“

    Claudia Jericho
    Claudia Jericho Geschäftsführerin - Creative NRW
  • "Als mich eine Kollegin auf das Places _VR Festival aufmerksam gemacht hatte, hielt ich das Event für eine tolle Gelegenheit mit den Studierenden des Fachbereich Architektur der Hochschule Bochum ein VR-Projekt zu entwickeln. Ich bin mit relativ kleinen Erwartungen an die Veranstaltung heran gegangen und sah es als öffentliche Plattform für die Studierenden, die damit ihre Projekte präsentieren konnten. Umso mehr war ich positiv überrascht, als sich während der Festivaltage eine Vielzahl von interessanten Netzwerk- und Kooperationsmöglichkeiten ergeben haben."

    Waldemar Jenek
    Waldemar Jenek Dozent - Hochschule Bochum / Queensland University of Technology, Brisbane Australien
  • Die Lust ein neues Medium gemeinsam zu gestalten, zeigte sich auch bei der Residency Creative _ Places, bei der wir eine Woche lang zusammen gewohnt, gearbeitet und schließlich eine Ausstellung entwickelt haben. Vielseitige Initiativen wie das Places sind meiner Meinung nach extrem wichtig für die Community und für die Weiterentwicklung von XR an sich. Ich bin glücklich darüber, welche Möglichkeiten und Projekte aus den Kontakten des Places entstanden sind und noch entstehen werden und freue mich ganz besonders auf das Festival 2020!

    Farina Hamann
    Farina Hamann Bremersiv Community & Mitarbeiterin von NextReality Hamburg