Spielerisch in die VR-Welt eintauchen

Wenn man einen Blick in die Zukunft des Gaming blickt, geht dieser Blick keinesfalls an der VR-Technologie vorbei. Dieses große Potenzial wollen wir euch beim diesjährigen Places _ VR Festival näher bringen. Auf verschiedenen Locations könnt ihr die Möglichkeiten des VR-Gamings auf unterschiedliche Weise kennenlernen!

Was gibt es im Sommer schöneres als ein Eis? Mit dem Games Studio Curvature Games aus Hamburg könnt ihr im Spiel “Frozen Factory” zu zweit ein riesiges Eis herstellen. Dafür bewegt ihr euch in einer großen Eisfabrik und bedient dabei verschiedene Maschinen. Das Interessante: Im Spiel kommt die von Curvature Games entwickelte Technologie “Redirected Walking” zum Einsatz, die euch das Gefühl vermittelt, dass die gelaufene Strecke im virtuellen Raum viel größer wirkt, als sie in der Realität tatsächlich ist. Ihr habt also das Gefühl, euch in einer riesigen Eisfabrik zu bewegen, befindet euch tatsächlich aber auf einem gerade mal 3 x 5 Meter großen Spielfeld.

Places _ VR Festival / Medienmalocher, Ravi Sejk
Places _ VR Festival / Medienmalocher, Ravi Sejk

Doch im Bereich Virtual-Reality-Gaming gibt es noch mehr zu entdecken, als die Herstellung von Eis. In der Sportbude an der Bochumer Straße zeigen wir euch die Möglichkeiten, die VR für Kinder und Eltern bietet: In drei verschiedenen Stationen können Kinder, ihrem Alter entsprechend, in unterschiedliche VR-Spiele eintauchen. Währenddessen können die Eltern durch eine Anwendung von mxr storytelling in einem virtuellen Kinderzimmer erste VR-Erfahrungen sammeln und dabei lernen, wie virtuelle Realität auf Kinder wirkt und am besten genutzt werden kann.

Wenn ihr den Kinderschuhen des VR-Gamings schon entwachsen seid, könnt ihr im Vroom.Ruhr die große Welt des VR-Gamings kennelernen. Egal ob Coop Game, Shooter oder Rennspiel im Motionseat: Hier könnt ihr könnt euch in den unterschiedlichsten Virtual-Reality-Spielen ausprobieren und spielerisch in die virtuelle Welten eintauchen.
Seit 2016 ist der Vroom.Ruhr als VR-Arcarde an der Bochumer Straße beheimatet und damit ein echter Pionier in diesem Bereich.

Wer eine Herausforderung in der Gruppe sucht, ist im Holocafé richtig. Hier steht der soziale Aspekt der VR-Spiele im Mittelpunkt und bietet euch beim Zocken gemeinsame Gruppenerlebnisse. Das Holocafé ist ein VR-Arcade-Franchise und entwickelt die VR-Games selbst. Das Unternehmen aus Düsseldorf nimmt an unserem diesjährigen Startup-Pitch teil.

Auch im medizinischen Bereich entwickelt sich VR-Gaming zu einem wichtigen Baustein. Das Spiel “Rehabball” vom xR-Lab der Hochschule Karlsruhe hilft dabei, die Reha mit VR zu bewältigen. Die Anwendung soll die Reha-Maßnahmen bei Menschen mit Armverletzungen unterstützen und ist dieses Jahr auch als Bewerber beim DIVR Science Award mit dabei.

Also kommt am 17. & 18. September nach Gelsenkirchen-Ückendorf und entdeckt die Welt des VR-Gamings!

Places _ VR Festival / Medienmalocher, Ravi Sejk
Places _ VR Festival / Medienmalocher, Ravi Sejk