Talks

XR-Kunst als neuer Weg -
müssen sich Kulturinstitutionen neu erfinden?

Klassische Kulturinstitutionen sehen sich einer oft vor immer gleiche Probleme gestellt. Die Besucher*innenzahlen in Museen und Theatern sinken und diejenigen, die kommen sind überdurchschnittlich alt. Mit Blick auf dieser Herausforderungen stellt sich die Frage ob XR-Technologien einen Beitrag auf dem Weg zu Lösungen leisten können? Die klassische Oper mit VR sinnvoll kombinieren? Kunstwerke in Galerien durch AR-Ebenen erweitern? Oder als Galerie direkt digitale Kunstwerke verkaufen? In diesem Panel diskutieren Kulturmanager*innen und -macher*innen verschiedener Institutionen ob Extended-Reality-Technologien ein Lichtblick am vermeintlich getrübten Kulturhimmel sind.

Panel Teilnehmer

Moderator
Christoph Großheim

Christoph Großheim ist seit 25 Jahren in verschiedenen Bereichen der Gelsenkirchener Kulturszene aktiv. Als Gründungsmitglied der Intereressengemeinschaft Kulturschaffender Musiker/innen (IKM), Geschäftsführer des Consol4 Proberaumzentrums, Musiker in verschiedenen Bands, Veranstalter, Moderator und Produzent diverser Podcast-Formate hat er einen Breitenerfahrungsschatz in der Kulturbranche gesammelt.

Jetzt noch einmal im Re-Live-Video anschauen: